Zahlungssicherheit

Um die Sicherheit Ihrer Zahlungen zu gewährleisten, nutzen wir „TPEV Générique“, die von unserer Bank TPEV Générique entwickelte Kartenzahlungslösung.
Mit diesem System erfolgt Ihre Kartenzahlung auf unser Konto direkt über den abgesicherten Server unserer Bank TPEV Générique. Ihre Kartennummer wird uns zu keinem Zeitpunkt mitgeteilt. Die Datenübertragung wird verschlüsselt und über das Protokoll SSL3 (Secure Socket Layer) im Internet gesichert. Dieses Protokoll hat sich zum weltweiten Standard entwickelt und ist mit den gängigsten Browsern kompatibel.
Unser Online-Zahlungsanbieter ist die Banque Populaire.
Die Banque Populaire vertreibt seit 1999 die abgesicherte Zahlungslösung CYBERPLUS PAIEMENT, die den französischen und internationalen Interbanken-Vorschriften entspricht. CYBERPLUS PAIEMENT ermöglicht Ihnen die völlig sichere Durchführung von Online-Käufen und verschafft dem Händler eine Lösung, die sich mühelos auf seiner Website einrichten lässt.

Die CYBERPLUS PAIEMENT-Sicherheitsfaktoren beruhen im Wesentlichen auf drei Elementen: Authentifizierung des Händlers, Antrag auf Genehmigung bei der Bank des Karteninhabers sowie Vertraulichkeit der Daten, die verschlüsselt über das Internet übertragen werden (Kartennummer, Gültigkeitsdatum usw.).
Zahlung per Kreditkarte mit obligatorischer Angabe des Geburtsdatums

Eine neue Maßnahme mit dem Ziel, den Betrug mit Kreditkarten im Internet zu bekämpfen, wurde vor kurzem bei Online-Händlern umgesetzt.
Seit dem 1. Oktober 2008 muss man bei Zahlungen mit Kreditkarte an Online-Shops, die den Standard 3-D Secure für diese Zahlungsart nutzen, eine zusätzliche Information angeben. Zur Information: 3-D Secure ist ein Authentifizierungsprotokoll für Kreditkarten, das von Visa entwickelt wurde und dessen Anwendung durch die Logos „J/Secure“, „MasterCard SecureCode“ oder „Verified by Visa“ gekennzeichnet wird.

Musste man bisher die Nummer der Kreditkarte, deren Gültigkeitsdatum und schließlich die auf der Rückseite stehende dreistellige Prüfziffer angeben, so ist ab jetzt auch das Geburtsdatum des Karteninhabers anzugeben.

Der Internetnutzer hat drei Versuche. Bei mehr als drei Versuchen wird diese Karte auf allen Websites gesperrt, die das Sicherheitsverfahren 3-D Secure verwenden. Es handelt sich also um eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme für die Inhaber von Cartes Bleues.